Aktuell

Aktuell

27.06.2019 - Änderungen der Behandlungszeit

© pixabay.com
Wir ändern vorübergehend unsere Öffnungszeiten!

Liebe Patientinnen und Patienten,
bitte beachten Sie: In den kommenden drei Wochen ändern wir aufgrund von Urlaub unsere Sprechzeiten. Die Praxis ist dann bis Montag, 22. Juli 2019 nur am Vormittag geöffnet.
Ihr Team der Praxis Sven Teusen

27.05.2019 - Reiseimpfungen: Im Urlaub gesund bleiben

© pixabay.de
Reiseimpfungen sind wesentlicher Bestandteil der Urlaubsvorbereitungen für exotische Länder.

Reisepass, Sonnencreme, Medikamente – an alles gedacht vor einer großen Reise? Auch an die richtigen Reiseimpfungen? Vor allem in tropischen und subtropischen Regionen können diese lebenswichtig sein. Von uns erfahren Sie, welche Reiseschutzimpfungen für Ihr Urlaubsland notwendig sind. Auch die Ärzte der Tropeninstitute und Gesundheitsämter geben Ihnen gerne  Impfempfehlungen. Doch damit der Körper den Krankheitsschutz noch rechtzeitig vor der Reise aufbaut, sollten Sie spätestens acht Wochen vorher zum Arzt oder Gesundheitsamt gehen. In Ländern, für die Pflichtimpfungen vorgeschrieben sind, kann es zudem Zeitgrenzen zwischen Einreise und Impfungen geben. Noch Fragen? Dann sprechen Sie uns an!

Mehr Infos gibt’s auch bei der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit

17.04.2019 - Frohe Ostern!

© philippe.de
Wir wünschen ein buntes und frohes Osterfest!

„Es ist das Osterfest alljährlich für den Hasen recht beschwerlich.“ (Wilhelm Busch)

Wir wünschen all unseren Patientinnen und Patienten eine bunte und frohe Osterzeit, frühlingshafte Feiertage und viel Erfolg bei der Eiersuche!

Ihr Team der Praxis Sven Teusen

12.03.2019 - Elternzeit verlängert

© Privat
Kerstin Tharau, Fachärztin für Allgemeinmedizin, hat ihre Elternzeit um ein halbes Jahr verlängert.

Ein bisschen müssen wir uns wohl noch gedulden, denn unsere Kollegin Kerstin Tharau, Fachärztin für Allgemeinmedizin, hat ihre Elternzeit um ein halbes Jahr verlängert und wird unser Team erst im September 2019 wieder verstärken. Wir wünschen ihr noch eine schöne Zeit mit dem Nachwuchs.

21.02.2019 - Monschau Alaaf!

© pixabay.de
Monschau Alaaf!

Die fünfte Jahreszeit steht vor der Tür: Bald tobt im Rheinland wieder der Karneval! Und wir feiern natürlich mit. Die Praxis bleibt deshalb von Donnerstag, 28. Februar bis Dienstag, 5. März 2019 geschlossen! Am Aschermittwoch sind wir aber wieder wie gewohnt für Sie im Einsatz!
Wir wünschen allen Jecken und Nichtjecken eine fröhliche und bunte Karnevalszeit!

Ihr Team der Praxis Sven Teusen

06.02.2019 - Labor-Software-Teamtraining

© pixabay.de
Das Labor Dr. Wisplinghoff steht uns jetzt mit seinem gesamten klinisch relevanten Untersuchungsspektrum zur Seite.

Seit mehr als 40 Jahren steht das Labor Dr. Wisplinghoff mit seiner Zentrale in Köln für zuverlässige medizinische Diagnostik und umfassenden Service. Jetzt unterstützt es auch uns von der Praxis Sven Teusen durch schnelle, valide Laborbefunde dabei, unsere Patienten optimal zu versorgen. Damit wir künftig jederzeit, unkompliziert und ohne Zeitverzögerung Laborbefunden für unsere Patienten online abfragen und in elektronischer Form in unser Praxissystem importieren können, gab es jetzt ein Software-Training für unser Team. Denn nur gut geschultes Personal kann die IT-Umgebung effektiv nutzen und so effizient arbeiten. Wir freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit mit dem Labor Dr. Wisplinghoff!

15.01.2019 - Geänderte Öffnungszeiten wegen Urlaub!

© pixabay.de
Wir ändern vorübergehend unsere Öffnungszeiten!

Liebe Patientinnen und Patienten,

bitte beachten Sie: Aufgrund von Urlaub ist die Praxis in der Zeit von Montag, 21. Januar bis Montag, 28. Januar 2019 nur vormittags geöffnet. Am Donnerstag, 24. Januar 2019 bleibt die Praxis wegen einer Team-Schulung den ganzen Tag geschlossen. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Ihr Team der Praxis Sven Teusen

18.12.2018 - *** Fröhliche Festtage! ***

© philippe.de
Erholsame Feiertage und einen schwungvollen Jahreswechsel wünscht Ihnen das Team der Praxis Sven Teusen.

Liebe Patientinnen und Patienten,

wir wünschen Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest und viele Sternstunden im neuen Jahr 2019! Für das Vertrauen, das Sie uns entgegengebracht haben, möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Ihr Team der Praxis Sven Teusen

Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten über die Feiertage! Am Donnerstag, 27. Dezember, Freitag, 28. Dezember und Montag, 31. Dezember 2018 bleibt die Praxis geschlossen. Ab Mittwoch, 2. Januar 2019 sind wir aber wieder wie gewohnt für Sie erreichbar.

03.12.2018 - Akupunkturtaping

© pixabay.de
Mit Akupunkturtaping können beispielsweise Muskelverletzungen, Gelenkdistorsionen, Rücken- und Nackenschmerzen mit einer zusätzlichen Art behandelt werden.

Sven Teusen, Ihr Arzt für Allgemeinmedizin, Chirurgie, Sportmedizin und Naturheilverfahren, hat gerade seine Fortbildung zum Thema Akupunkturtaping erfolgreich absolviert. Mit der neuen Leistung im Portfolio kann er nun noch besser Muskelverletzungen, Gelenkdistorsionen, Rücken- und Nackenschmerzen mit einer zusätzlichen Art behandeln. Das Akupunkturtaping kombiniert dabei zwei praxisbewährte Therapien: Die jahrtausendealte Heilkunst der Akupunktur und das kinesiologische Taping. Bei dieser Therapie werden die Tapebänder unter besonderer Berücksichtigung von hochwirksamen Akupunkturpunkten auf die Haut aufgebracht und bilden so eine gute Ergänzung zu Spritzen und Medikamenten. Die Anwendung wird jedoch nicht von der Kasse übernommen und ist nur als Individuelle Gesundheitsleistungen, kurz IGeL, möglich.

14.11.2018 - Grippe-Impfstoff knapp – Reservierungen noch möglich!

© fotolia.com_#46150097
Die Nachfrage nach Grippeimpfungen steigt wieder. Der Impfstoff wird deshalb knapp.

Der Grippe-Impfstoff wird schon wieder knapp. Grund für die Engpässe ist die ungewöhnlich starke Nachfrage nach der Grippe-Impfung in diesem Jahr. Denn nach der heftigen Grippewelle im vergangenen Jahr, wollen sich wieder mehr Menschen impfen lassen. In der vergangenen Saison hat die Grippe nach Zahlen des Bundesgesundheitsministeriums rund neun Millionen Arztbesuche ausgelöst und zu fast 2000 Todesfällen geführt. Wenn auch bei Ihnen, liebe Patienten, noch eine Grippe-Impfung erforderlich ist, kontaktieren Sie unsere Praxis und reservieren Sie sich Ihren Grippe-Impfstoff kurzfristig.

16.10.2018 - Zusatzqualifikation – Praxismanagerin

© Privat
Unsere Kollegin Marion Isaac hat gerade ihre berufsbegleitende Ausbildung zur Praxis-Managerin absolviert.

Wir gratulieren unserer Kollegin Marion Isaac, die gerade ihre berufsbegleitende Ausbildung zur Praxis-Managerin erfolgreich abgeschlossen hat. Wir freuen uns mit ihr und sagen „Herzlichen Glückwunsch“ zu dieser Zusatzqualifikation!

10.09.2018 - Grippeschutzimpfung –
neuer Impfstoff eingetroffen!

© pixabay.de
Eine Schutzimpfung kann der Influenza vorbeugen.

Jetzt im September beginnt wieder die Grippeimpfung. Die Impfstoffe sind bereits in unserer Praxis eingetroffen. Wer also zu den Grippe-Risikogruppen zählt, sollte sich in den kommenden Wochen impfen lassen. Die Grippeschutzimpfung muss jährlich aufgefrischt werden, da sich die kursierenden Virustypen stetig verändern. Die Vorjahresimpfung bietet nur noch einen Teilschutz gegen neue Virusstämme. Wichtig ist, dass Sie zum Zeitpunkt der Impfung frei von Erkältungen und Fieber sind. Eine Impfung ist kurzfristig nach Rücksprache innerhalb unserer Sprechstundenzeiten möglich.

24.08.2018 - Willkommen zurück!

© Privat
Wir freuen uns über die Rückkehr unserer Kollegin Anja Hilger aus der Elternzeit.

16 Monate mussten wir auf unsere Mitarbeiterin Anja Hilger verzichten, denn die junge Mutter war in der Babypause. Jetzt freuen wir uns umso mehr, dass sie das Team der Praxis Teusen wieder bereichert. Wir sagen ‚Herzlich Willkommen‘ zurück, und wünschen Anja Hilger einen guten Start.

23.08.2018 - Keine Nachmittagssprechstunde

© pixabay.de
In der Urlaubszeit von Sven Teusen findet keine Nachmittagssprechstunde statt.

Liebe Patientinnen und Patienten,

in der Zeit von Montag, 27. August bis Mittwoch, 5. September 2018 findet keine Nachmittagssprechstunde statt, da Herr Sven Teusen im Urlaub ist. Die Praxis bleibt mit Frau Eismann jedoch geöffnet. Die Sprechstunde findet in diesem Zeitraum von 8 Uhr bis 12 Uhr statt. Die Telefonsprechzeiten bleiben wie üblich.

Ihr Team der Praxis Sven Teusen

14.08.2018 - Medikamente und Sommerhitze

© Fotolia.com_#215074058
Wenn das Thermometer auf über 30 Grad im Schatten steigt, müssen auch Medikamente vor Hitze geschützt werden.

Viel trinken, direkte Sonne meiden und immer wieder für Abkühlung sorgen - mit ein paar Tricks können wir der Sommerhitze trotzen. Was aber passiert eigentlich mit Medikamenten, wenn das Thermometer auf über 30 Grad steigt? Tatsächlich müssen auch Medikamente vor Hitze geschützt werden. Denn bei hohen Temperaturen können Pille & Co. ihre Wirkung verändern oder verlieren. Und den meisten sind Hitzeschäden von außen leider nicht anzusehen. Allerdings sind nicht alle Arzneien gleichermaßen temperaturempfindlich. Am widerstandsfähigsten sind feste Darreichungsformen wie Tabletten und Dragees. Zu Hause im Arzneischränkchen gelagert überstehen sie auch einen Jahrhundertsommer. Medikamente in weicher und flüssiger Konsistenz wie Zäpfchen, Cremes, Salben, Säfte und Lösungen sind dagegen wesentlich wärmempfindlicher. Zäpfchen können zum Beispiel schmelzen, bei Salben können sich die flüssigen von den festen Bestandteilen lösen. Wenn Sie solche Veränderungen feststellen, entsorgen Sie die Mittel gleich. Auch Wirkstoffpflaster und Sprays reagieren sehr empfindlich auf Wärme.
Dauerhaft kühlen!
Insulin gehört übrigens zu den Arzneistoffen, die das ganze Jahr über in den Kühlschrank gehören. Dauerhaft gekühlt werden müssen außerdem Impfstoffe, Biologika gegen Rheuma und andere Arzneien auf Eiweißbasis sowie viele pflanzliche Mittel. Ob ein Arzneimittel kühlpflichtig ist – sprich bei rund 8 Grad gelagert werden muss – steht auf der Verpackung. Im Zweifel schauen Sie lieber einmal mehr in den Beipackzettel. Und bevor sie ein Medikament auf eigene Faust absetzen, fragen Sie Ihren Arzt.

Artikel erstellt mit Informationen von www.tk.de.

Mehr Infos zum Thema lesen Sie hier…

11.07.2018 - Wir sind für Sie da!

© Fotolia.com
Liebe Patienten, wir sind für Sie da!

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Praxis in den diesjährigen Sommerferien und auch Herbstferien durchgehend besetzt ist. Aufgrund der unterschiedlichen Urlaubszeiten der Mitarbeiter können jedoch nicht immer alle Leistungen angeboten werden.

Ihr Team der Praxis Sven Teusen

20.06.2018 - Sonnige Zeiten

© Philippe Consulting
Wir wünschen Ihnen einen schönen Sommer!

Eiscreme, Freibad, Sonnenschein: Der Sommer startet durch und überall ist wieder Urlaubsstimmung angesagt. Wir wünschen Ihnen eine sonnige Zeit mit vielen schönen Erlebnissen.

Ihr Sven Teusen & das gesamte Praxisteam

15.05.2018 - Kurze Auszeit

© fotolia.com
Wir gönnen uns eine kurze Auszeit!

Liebe Patientinnen und Patienten, bitte beachten Sie: Über die Pfingstfeiertage gönnen wir uns eine Auszeit. Auch am Dienstag, 22. Mai 2018 bleibt die Praxis noch geschlossen und es findet keine Behandlung statt. Ab Mittwoch, 23. Mai 2018 sind wir dann wieder zu den gewohnten Sprechzeiten für Sie da und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch in unserer Praxis.

07.05.2018 - Rückkehr aus der Elternzeit

© Privat
Zurück aus der Babypause: Unsere Kollegin Claudia Koll.

Zwei Jahre mussten wir auf unsere Mitarbeiterin Claudia Koll verzichten, denn die junge Mutter war in Elternzeit. Jetzt freuen wir uns umso mehr, dass sie seit Anfang Mai wieder unser Team bereichert. Wir sagen ‚Herzlich Willkommen zurück in der Praxis Teusen‘, und freuen uns auf die Zusammenarbeit!

25.04.2018 - Unsere Telefonsprechzeiten

© Fotolia.com
Bitte beachten Sie unsere Telefonsprechzeiten.

Liebe Patientinnen und Patienten, bitte beachten Sie: Sollten Sie einen ärztlichen Rat telefonisch benötigen, bieten wir Ihnen montags, dienstags, donnerstags und freitags eine Telefonsprechzeit von 13.00 Uhr bis 13.30 Uhr sowie mittwochs von 12.30 Uhr bis 13.00 Uhr an.
Während dieser Zeit ist normalerweise keine Sprechstunde, aber wir sind telefonisch für Sie da.

17.04.2018 - Ab in die Mülltonne!
Reste von Erkältungsmitteln entsorgen

© pixabay
Ab in den Müll: Angebrochene Erkältungsmittel gehören entsorgt.

Die Grippewelle ebbt langsam ab, doch in vielen Hausapotheken stehen sie noch: Angebrochene Erkältungsmittel. Diese sollten auf keinen Fall für das nächste Jahr aufgehoben werden, denn sobald flüssige Arzneimittel mit Sauerstoff in Kontakt kommen, ist die Wirkung nicht mehr bis zum Ablauf des aufgedruckten Verfalldatums gewährleistet. Flüssige Zubereitungen gegen Husten, wie Säfte und Tropfen, sind nach Anbruch in der Regel sechs Monate haltbar, Antibiotikasäfte sogar nur wenige Wochen. Das Anbruchsdatum sollte deshalb auf der Packung notiert werden. Das gilt auch für Nasensprays und -tropfen, die nach Anbruch ebenfalls nur wenige Monate verwendbar sind. Der Zeitraum kann je nach Präparat variieren und ist wie bei allen flüssigen Arzneiformen auf der Verpackung und in der Packungsbeilage angegeben. Ebenso Produkte mit ätherischen Ölen, wie zum Beispiel Erkältungsbalsame, sollten nach Anbruch nicht länger als zwölf Monate verwendet werden: Mit der Zeit verflüchtigen sich die wirksamen Bestandteile. Cremes können sich zudem in ihre festen und flüssigen Bestandteile trennen. Die Zersetzungsprodukte können die Haut dann eventuell reizen. Allgemein gilt: Präparate, die auffällig aussehen oder riechen, sollte man nicht mehr verwenden.

(Text erstellt mit Informationen der Apotheken Umschau 4/2018)

26.03.2018 - Frohe Ostern!

@tinnasschoenedinge
Wir wünschen schöne Osterfeiertage!

Der Frühling bringt sich so langsam in Startposition und das Osterfest steht vor der Tür. Wir wünschen all unseren Patientinnen und Patienten schöne und entspannte Feiertage, einen fleißigen Osterhasen und viel Sonnenschein bei der Eiersuche.

Die Praxis bleibt bis einschließlich Dienstag, 3. April 2018 geschlossen. Danach sind wir aber wieder wie gewohnt für Sie im Einsatz.

Ihr Sven Teusen & das gesamte Praxisteam

08.02.2018 - Monschau Alaaf!

© pixabay.de
Monschau Alaaf!

Es ist wieder soweit und der Karneval tobt. Auch wir feiern selbstverständlich mit. Die Praxis bleibt deshalb von Altweiberdonnerstag, 8. Februar 2018 bis einschließlich Veilchendienstag, 13. Februar 2018 geschlossen! Am Aschermittwoch sind wir aber wieder wie gewohnt für Sie im Einsatz.

Wir wünschen allen Patientinnen und Patienten eine fröhliche und bunte Karnevalszeit!

Ihr Team der Praxis Sven Teusen

10.01.2018 - 2018 – Auf ein Neues!

© Philippe Consulting
Wir wünschen Ihnen einen guten Start ins Jahr 2018!

Das Team der Praxis Sven Teusen ist nach kurzer Verschnaufpause wieder voller Motivation für Sie im Einsatz. Denn ein neues Jahr hat begonnen und mit ihm auch der Countdown für zahlreiche Ereignisse und Möglichkeiten, die 2018 vor uns liegen. Wir sind freudig und gespannt auf all das, was auf uns zu kommen mag und hoffen, dass auch Sie den Veränderungen, die zwölf neue Monate mit sich bringen, positiv gegenübertreten. Halten Sie stets am Guten fest! Wir wünschen Ihnen einen wunderbaren Start ins Jahr und freuen uns, wenn Sie auch 2018 wieder in die Arbeit unserer Praxis vertrauen.

Ihr Team der Praxis Sven Teusen

18.12.2017 - *** Weihnachtsgruß ***

© Philippe.de

 

Liebe Patientinnen und Patienten

wir wünschen Ihnen ein fröhliches Weihnachtsfest und viel Glück und Zufriedenheit im neuen Jahr 2018!

Für das Vertrauen, das Sie uns entgegengebracht haben, möchten wir uns ganz herzlich bedanken.

Erholsame Feiertage und einen schwungvollen Jahreswechsel wünscht Ihnen

Ihr Team der Praxis Sven Teusen

Bitte beachten Sie unsere Öffnungszeiten über die Feiertage!
Von Samstag, 23. Dezember bis einschließlich Dienstag, 2. Januar 2018 findet keine Behandlung statt. Ab Mittwoch, 3. Januar 2018 sind wir dann aber wieder zu den gewohnten Sprechzeiten für Sie da und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch in unserer Praxis.

16.11.2017 - Cholesterin senken mit Walnüssen

© pixabay
Jetzt gibt’s was auf die Nuss! Walnüsse können das Cholesterin senken, fanden Forscher der Uni München nun in einer Studie heraus.

Winterzeit ist Nusszeit! Umso erfreulicher kommt da die Nachricht einer neuen Untersuchung der Medizinischen Klinik der Universität München daher, die besagt, dass Walnüsse einen positiven Effekt auf den Fettstoffwechsel haben. Die Wissenschaftler der Uni München betreuten in ihrer Studie rund 200 gesunde Frauen und Männer im Alter von durchschnittlich 63 Jahren. Die Probanden, alle Nichtraucher, wurden in drei Gruppen unterteilt, die innerhalb eines Zeitraums von acht Wochen jeden Tag 43 Gramm Walnüsse verzehrten: Eine Gruppe sollte dabei vor allem auf Kohlenhydrate verzichten, einer zweiten wurde empfohlen, vor allem auf Fette zu verzichten, und einer dritten eine Kombination aus beidem. Eine weitere Kontrollgruppe erhielt keine Nüsse, um Vergleichswerte zu haben. Das Ergebnis: 43 Gramm der Baum-Nuss pro Tag verbesserten den Fettstoffwechsel und senkten dabei das LDL-Cholesterin um rund 5 Prozent. Und das unabhängig davon, ob man bei der Ernährung Fette oder Kohlenhydrate anstelle der Walnüsse weglässt. Somit konnten die Wissenschaftler in ihrer Studie nachweisen, dass allein der Verzehr der Nüsse ausschlaggebender Faktor für den positiven Effekt auf den Cholesterinspiegel ist.

06.10.2017 - Herbstferien!

© pixabay
Wir genießen den Herbst! Die Praxis bleibt daher bis zum 6. November 2017 geschlossen.

Wir machen Urlaub! Von Montag, 23. Oktober 2017 bis einschließlich Freitag, 03. November 2017 bleibt die Praxis daher geschlossen.
Ab Montag, 06. November 2017 sind wir dann wieder zu den gewohnten Sprechzeiten für Sie da und freuen uns auf Ihren nächsten Besuch.
Ihr Team Praxis Sven Teusen

05.10.2017 - Neue Regeln bei der Krankenhausentlassung

© pixabay
Für die lückenlose Weiterbehandlung von Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt, hat der Gesetzgeber jetzt das Entlassungsmanagement standardisiert.

Eine schwere OP ist überstanden und die Entlassung aus dem Krankenhaus steht bevor. Doch wie muss die Wunde versorgt werden? Welche Medikamente und welche Therapien sind nötig? Häufig werden Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt quasi ohne Anleitung auf die Straße gesetzt. Um dies zu ändern und um die Versorgung der Patienten künftig zu verbessern, ist am 1. Oktober 2017 der neue Rahmenvertrag zum strukturierten Entlassmanagement in Kraft getreten, auf den sich Kliniken, Ärzte und Kassen geeinigt haben. Damit wurde der Übergang von der stationären in die ambulante Versorgung standardisiert, um in Zukunft reibungsloser abzulaufen.
Versorgungskette Hand in Hand
Denn wurden Patienten etwa zum Wochenende entlassen, war es ihnen oft nicht mehr möglich, wie vorgeschrieben, eine Krankschreibung von einem niedergelassenen Arzt zu bekommen. Mit der Folge, dass unter Umständen der Versicherungsschutz aufgehoben war. Vor allem in ländlichen Gebieten standen frisch aus der Klinik entlassene Patienten auch häufig vor dem Problem, wie sie in ihrem Zustand an die nötigen Medikamente kommen. Um solche Versorgungslücken zu schließen und Reibungsverluste zu vermeiden, legte der Gesetzgeber nun verbindliche Standards für das Entlassmanagement fest. Danach müssen die Krankenhäuser künftig systematisch den Bedarf von Patienten für eine Anschlussversorgung ermitteln und gegebenenfalls mit der zuständigen Kranken- oder Pflegekasse abstimmen. Außerdem können Krankenhausärzte in Zukunft Arzneimittel, Verband-, Heil- und Hilfsmittel, häusliche Krankenpflege und Soziotherapie für einen Zeitraum von bis zu sieben Tagen verordnen sowie die Arbeitsunfähigkeit bescheinigen.

27.09.2017 - Grippeschutzimpfung 2017/2018

© pixabay
Eine Schutzimpfung kann der Influenza vorbeugen.

Die nächste Grippewelle steht bevor. Doch wir sind gut vorbereitet, denn der Grippeimpfstoff für die Saison 2017/2018 ist ab sofort in unserer Praxis verfügbar. Eine Impfung ist daher kurzfristig ohne Termin innerhalb unserer Sprechstundenzeiten möglich.
Lassen Sie bitte in diesem Zusammenhang auch direkt Ihren Impfpass überprüfen!
Sollte Ihr Impfausweis verlorengegangen sein, teilen Sie uns dies bitte mit.

Vielen Dank!
Ihr Team der Praxis Teusen

20.09.2017 - Neu im Netz: www.praxis-teusen.de

© Screenshot
Unsere neue Internetseite kann sich sehen lassen!

Endlich ist es soweit: Unsere Internetseite zeigt sich in ganz neuem Look. Wir haben aufgeräumt, gestrichen und vieles übersichtlicher gestaltet. Und das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen! Großzügiger, moderner und frischer präsentieren wir Ihnen nun alle Infos und Neuigkeiten rund um die Praxis Teusen. Unser Onlineauftritt zeigt sich aber nicht nur im neuen Layout, auch die optimierte Struktur, runderneuerte Inhalte sowie ausführliche Infos zu unseren Leistungen bieten einen nutzerfreundlichen Zugang und umfangreiche Informationen über unsere Arbeit im Bereich der Allgemeinmedizin. Wir wünschen viel Spaß beim Erkunden!

18.09.2017 - Schmerzbehandlung durch Akupunktur

© pixabay
Akupunktur wird bei einer Reihe von akuten und chronischen Erkrankungen eingesetzt.

Wir haben die Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung zur Durchführung von Akuturbehandlungen auf Kosten der Krankenkassen. Allerdings beschränkt sich diese Genehmigung auf chronischen Rücken- oder Knieschmerz. Das heißt, dass der Schmerz seit mindestens einem halben Jahr besteht und dokumentiert ist.
Anwendung in der Praxis
In diesen Fällen können wir im Regelfall bis zu 10 Sitzungen anbieten. Hierbei wird zunächst ein Vorgespräch geführt, um die entsprechende Punktauswahl treffen zu können. Anschließend werden Termine für das „Nadeln“ vereinbart. Die Nadeln verbleiben in der Regel 20-25 Minuten. In dieser Zeit bleiben sie in der Praxis bis die Nadeln wieder entfernt worden sind.
Mit Nadeln Blockaden lösen
Unabhängig von der Kassenleistung besteht natürlich auch weiterhin die Möglichkeit auf eigene Kosten die Akupunktur für andere Indikationen einzusetzen, z.B. für Allergien, Gewichtsabnahme, Rauchentwöhnung, Prüfungsangst, Kopfschmerzen, etc. Sprechen Sie uns an!

26.08.2017 - Vorsorgecheck! Denken Sie an Ihre Gesundheit

© pixabay

Zum Hausarzt kommt meist der, der Schmerzen hat. Doch dann ist es oft bereits zu spät. Dabei gibt es in Deutschland ärztliche Vorsorgeuntersuchungen, für die die Krankenkassen aufkommen. Nicht mal Praxisgebühren fallen dann an. Ob Herz, Kreislauf, Cholesterinwert, Nieren oder Darm – spätestens ab dem 35. Lebensjahr sollten sich Männer und Frauen alle zwei Jahre gründlich vom Hausarzt durchchecken lassen. Grundsätzlich gilt aber: Gibt es Vorerkrankungen in der Familie oder hat man selbst bereits Herz-Kreislauf-Probleme, Krebs, einen Schlaganfall, Diabetes oder andere chronische Krankheiten, ist es in jedem Fall sinnvoll, mit seinem Arzt darüber zu sprechen. Er kann auch entscheiden, ob einzelne Früherkennungsuntersuchungen nicht individuell auch schon früher als vorgesehen sinnvoll sind. Bei medizinischer Notwendigkeit kommen dafür auch hier die Kassen auf. Sprechen Sie uns an – wir sorgen für Ihre Gesundheit.

Adresse: Praxis Sven Teusen • Facharzt für Allgemeinmedizin • Hatzevennstr. 3 • 52156 Monschau • Telefon: 0 24 72 - 27 07 Sprechstunde: Montag - Freitag: 07.30 - 12.00 Uhr • Dienstag und Donnerstag: 15.30 - 18.00 Uhr • Bitte Termin vereinbaren Telefonsprechstunde: Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 13.00 - 13.30 Uhr • Mittwoch: 12.30 - 13.00 Uhr